Sie sind hier:

Start

. .

Elektronisches Lesekonzert und Verleihung des Literaturtalers NRW an Buchmesse Ruhr

Rezitation & Voice Transformer Martin M. Hahnemann
Bağlama Ulaş Özağac
Percussion Burçin Pamuk
Cello & Sampler & Live Elektronik Ralf Werner

 

Die Kulturtechniker stellen mit ihrem Nazım Hikmet special project den Roman „Die Romantiker“ von Nazım Hikmet vor. Das Ensemble steht für mitreißende europäisch-anatolische Fusion-Music und gibt mit seinem musikalischen Projekt eindrucksvolle Einblicke in diesen Kultroman.

Das Projekt wurde genau vor zehn Jahren (2008) von der Buchmesse Ruhr in Auftrag gegeben und im gleichen Jahr uraufgeführt. Es bereitet uns eine große Freude, das Projekt nach 10 Jahren für einen besonderen Anlass erneut zu präsentieren: Die Buchmesse Ruhr erhält den Literaturtaler NRW 2018. Die Verleihung findet an diesem Abend statt.

Nazım Hikmet, wurde als Sohn einer kosmopolitischen osmanischen Familie in Thessaloniki geboren. Im Laufe seines Lebens wurde er wegen seiner politischen Ansichten verfolgt, vor Gericht gestellt, zu Haft verurteilt. Trotz Publikationsverbot und Exil hat Nazım Hikmet die türkische Lyrik nachhaltig geprägt. Er überwand die osmanische Versform und modernisierte die Sprache und ihre Struktur.  

Nazım Hikmet hat »Die Romantiker« erst 1962, ein Jahr vor seinem Tod, zu Ende geschrieben. In einer Hütte in Anatolien wartet 1924 der von einem tollwütigen Hund gebissene Nazim Hikmet die Inkubationszeit ab. Treten die im Lehrbuch beschriebenen Symptome auf? Zu den Ärzten will er nicht. Sie könnten ihn, den kommunistischen Aktivisten, verraten. In diesen vier Wochen erinnert sich der erst Zweiundzwanzigjährige an das, was er während seiner politischen Arbeit in Russland und in der Türkei erlebt hat – und besonders an die geliebte Anuschka. Kurz vor seinem Tod ergänzt und korrigiert Hikmet, was 1924 von seinem Leben zu erzählen war.

Eintritt: 8,00 EUR, Karten nur an der Abendkasse.

Kontakt und Info: info@buchmesse-ruhr.de, 0231 288 677 78



Die Buchmesse

Ein kleiner Einblick in die letzten Jahre der Buchmesse RUHR.

11. Buchmesse RUHR: 29.04. – 08.05.2016

Herzlich Willkommen, Hoş Geldiniz und Ahlan wa sahlan zur 11. Deutsch-Türkischen Buchmesse Ruhr!

Fehlende Perspektiven, Krisen, Kriege, politische Verfolgung, Diskriminierung, die Hoffnung auf ein besseres Leben – Millionen Menschen machen sich derzeit auf den Weg, um in einem fremden Land Zuflucht zu suchen. Es treibt sie die Sehnsucht nach ein bisschen Zuversicht auf ein Leben in Sicherheit, Freiheit und mit einer Perspektive für ihre Kinder. Allein im letzten Jahr sind mehr als eine Million Flüchtlinge nach Europa gekommen. Laut der Internationalen Organisation für Migration ist dies die größte Wanderungsbewegung nach Europa nach dem zweiten Weltkrieg.

In dem fremden Land erwartet die Ankommenden eine fremde Sprache, unbekannte Strukturen, Sitten und Gebräuche, eine fremde Kultur und die Sehnsucht nach der vertrauten Heimat.Das Fremde erweckt Unsicherheit, Orientierungslosigkeit und damit verbundene Ängste. Dies ist Anlass für uns, uns mit der diesjährigen Buchmesse Ruhr darauf zu besinnen, dass Literatur ein Floß sein kann, welches die Menschen durch unbekannte Gewässer zu neuen Ufern bringt. Sie bietet eine Tür in unbekannte Lebenswelten und Denkweisen, eine Brücke für Annäherung und Begegnung und ein Boden auf dem Neues entstehen kann.

Die Buchmesse Ruhr ist 2005 aus dem Wunsch heraus entstanden, das Unbekannte bekannter zu machen und Impulse für ein respekt- und verständnisvolles interkulturelles Miteinander zu schaffen. Wir möchten diesen Faden weiter knüpfen und ihn denen, die derzeit aus Syrien und anderen Krisengebieten zu uns kommen reichen.

Unter dem Titel „Flucht.Zuflucht.Sehnsucht“ gibt die Buchmesse Ruhr in diesem Jahr den Menschen Raum, die Vertrautes hinter sich lassen mussten, Zuflucht im Unbekannten suchen und ihrer Sehnsucht Freiheit, Schutz, Geborgenheit und Vertrautheit in Büchern und Texten zum Ausdruck bringen. Und auch die, die Ankommende unterstützen, Brücken bauen und das Unbekannte näherbringen, bekommen in dem diesjährigen Programm einen besonderen Platz.

Kommen Sie mit uns auf eine spannende und abwechslungsreiche Reise durch unbekannte Welten, die sich manchmal ganz bekannt anfühlen, auf vertraute Gesichter und neue Impulse.

Wir freuen uns auf diese literarische und kulturelle Entdeckungsreise mit Ihnen.
Ihr Team der Buchmesse Ruhr

P.S. Eine Besonderheit finden Lehrende und Interessierte in diesem Jahr in unsere Bücher-schau auf der Zeche Zollverein: Getreu dem Motto der ersten Stunde „Bilingualität ist Reich-tum“ liegt ein besonderer Fokus auf Literatur und Materialien für die Sprachvermittlung.